Verkehrsunfall mit Eingeklemmter Person: Musau, illegales Autorennen

Bei einem illegalen privaten Autorennen am 01.08.2013 von Reutte nach Vils, geriet ein 19-jähriger PKW Lenker, der sich zu diesem Zeitpunkt an dritter Stelle (von fünf) befand, in einer beginnenden Linkskurve mit weit überhöhter Geschwindigkeit (ca. 160 – 180 km/h) über den rechten Fahrbahnrand. Der PKW sprang über die Böschung in das darunterliegende Feld. Vom Feld weiter über die Böschung eines Querweges in nächste Feld, wo es sich mehrmals überschlug. Unmittelbar vor einem Wohnhaus wurde auf einer Höhe von ca. 2,50 Meter ein dort befindliche Baum vom Fahrzeug getroffen und der ca. 25 cm dicke Stamm komplett durchschlagen. In weiterer Folge, sich weiter überschlagend, durchschlug der PKW eine Hecke und kam schwer beschädigt im angrenzenden Feld zum Stillstand. Die gesamte Unfallstrecke betrug an die 150 Meter. Durch den Unfall wurden der Lenker und eine 17-jährige Beifahrerin unbestimmten Grades verletzt. Beide konnten sich selber aus dem total zertrümmerten Fahrzeug befreien und wurden ins Krankenhaus Reutte bzw. Füssen eingeliefert.
Der Lenker wird angezeigt.
 
Quelle: polizei.gv.at

© Freiwillige Feuerwehr Stadt Vils 2011-2018

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok